Rennrad Rahmen

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Rennradrahmen

Heutzutage bestehen alle hochwertigen Rennrad Rahmen aus Karbon.

Gerade im Rennrad Rahmen Bau hat sich dieser Werkstoff durchgesetzt. Mit Kohlefasern lassen sich enorm steife und stabile Modelle herstellen. Belastungsspitzen sind im Straßensport leichter zu bestimmen als bei Mountainbikes.

Eine gut durchdachte Geometrie ist das Wichtigste an einem modernen Rennrad Rahmen. Bitte beachten Sie beim Kauf eines Rennradrahmens immer auch Ihre Schrittlänge. Diese ist oftmals entscheidend für den passenden Komfort.

Der Sloping-Rahmen (engl. sloping: schräg, abfallend, geneigt) hat ein zum Sattel hin abfallendes Oberrohr (im Allgemeinen ähnlich wie ein Trapezrahmen). Er wurde für MTBs und Trekkingräder entwickelt, bevor er auch in Straßenrennrädern und später in Fahrrädern für allgemeinen Gebrauch verwendet wurde. Durch verbesserte beziehungsweise andere Materialien (Titan, Aluminiumlegierungen, Karbon) wurde die von bisherigen Diamantrahmen vorgegebene Steifigkeit erreicht.

Das und die Werbung für ein neues Fahrrad mit einer neuen Rahmenform haben zur Akzeptanz dieses Rahmens geführt, obwohl Diamantrahmen bei Verwendung gleicher verbesserter Materialien prinzipiell steifer sind.

Als Vorteil wird ein geringeres Verletzungsrisiko infolge des hinten niedrigeren Oberrohrs genannt. Die Masse ist im Vergleich zum Diamantrahmen nicht geringer, da die Ersparnis infolge kürzerer Hinterradstreben durch die zu erhöhende Steifigkeit der Sattelstütze wegen deren größeren freien Länge aufgehoben wird.